Heilmöglichkeiten bei Krebs

Bittere Aprikosenkerne (Vitamin B17) contra Krebs

Hochgeladen am 07.01.2011

http://www.alpenparlament.com/
http://infowars.wordpress.com/

Quelle: infokriegerBerlin

120 Kerne in 9 Minuten – bittere Aprikosenkerne heilen KREBS!!

Hochgeladen am 29.07.2010

Ich habe die 120 Aprikosen-Kerne gegessen und kurze Zeit später wurde mir schwindelig und ich bekam Kopfschmerzen. Mein Kopf drönte bis zum nächsten morgen. Nachmittags war ich aber wohlauf und mir gehts wieder prächtig!! Das mit den Nebenwirkungen ist aber normal, denn ich habe zuviele Kerne auf einmal gegessen. Fakt ist das ich lebe! Es ist eine Lüge, dass man davon sterben kann. Zumindest nicht von 120 Kernen und die sind mehr als genug für einen Tag! Ihr sollt es aber nicht nachmachen, denn man muss damit klein anfangen! Ich habe es für alle Zweifler getan, die manipuliert wurden und glauben, dass ein paar Kerne schon lebensgefährdend sind. Siehe z.B. Wikipedia.

Die Pharmaindustrie LÜGT!! Ich bin der lebende Beweis! Man darf ruhig mehr essen und wer Krebs hat, der MUSS mindestens 50-80 Kerne am Tag verteilt essen!

GOTT hat uns diese Produkte gegeben und wir sollten sie nutzen!
„Wenn jemand den Tempel Gottes verderbt, den wird Gott verderben; denn der Tempel Gottes ist heilig, und der seid ihr [— Alle, die allein an Jesus Christus glauben, die neuem geboren sind ].“ (1. Korinther 3, 17)

Quelle: diewahrheitistnochda

Bittere Aprikosenkerne (Gefährliches „Wundermittel“ gegen Krebs)

 

Veröffentlicht am 23.09.2014

Aus der NDR-Reihe „Markt“ vom 04.08.2014.

Quelle: Krümelsortierweltmeister der Herzen

Graviola gegen Krebs u Pharma

Veröffentlicht am 07.01.2014

Sollten selbst Deutsche endliche WISSEN: – Naiv, wer glaubt, dass die jüdische Pharmaindustrie an der Gesundheit der Patienten interessiert ist. Ein gesunder Patient ist ein verlorener Kunde. Besonders Krebsbehandlungen sind ein lukratives Geschäft. Ebenso ist die Krebsforschung ein Milliarden-Business. Wie wenig Big Pharma tatsächlich an der Heilung der Krankheit interessiert ist, zeigt sich, dass es Krebsforschungs-Institute immer noch ablehnen, Graviola auf ihre Wirksamkeit zu testen. In den 70er Jahren gab es in den USA vom National Cancer Institute (NCI) Untersuchungen, die jedoch nicht veröffentlicht wurden. Der Grund ist das Resultat der Untersuchung: „Die Studien zeigten, dass die Blätter und Stängel der Pflanze unglaublich erfolgreich darin waren, bestimmte Krebszellen im Körper zu zerstören.“
Unabhängige Forscher haben in den letzten Jahren immer wieder festgestellt, dass Graviola besonders wirksam gegen Krebszellen von 12 Krebsarten ist — inklusive Darmkrebs, Brustkrebs, Prostatakrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs und Lungenkrebs. Die Frucht vernichtet nur die Krebszellen und greift keinerlei gesunde Zellen an. Außerdem schützt und stärkt sie das Immunsystem und vermeidet tödliche Infektionen; man fühlt sich stärker und gesünder während der Einnahme, sie gibt Energie und verbessert die Lebenseinstellung. Sie wirkt antibakteriell, antifungal, wirkt gegen Stress, ist ein Antidepressivum und lindert Nervosität, wirkt gegen Parasiten und Würmer, senkt den Blutdruck und lindert Schmerzen.

Quelle: MrWernerth

Ohne Zucker gegen Krebs | SWR Odysso – Das will ich wissen!

Veröffentlicht am 23.01.2014

Ist es wahrscheinlicher, an Krebs zu erkranken, wenn man viel Zucker isst und kann man ohne Zucker den Krebs leichter besiegen? Dieser Frage gehen Forscher der Uni Harvard gerade nach.

Quelle: SWR

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s