Krebs – ein profitables Geschäft

Reich werden – eine totsichere Anleitung …

Die Situation in der Krebsszene im Jahr 1970 zeichnete folgendes Bild: Jedes Jahr sterben mehr Krebskranke und die klassische Medizin hat nur Operation, Bestrahlung und seit wenigen Jahren Chemotherapien dagegenzusetzen, die jedoch die Erwartungen nicht nur nicht erfüllen konnten, sondern Krebskranke sogar oftmals früher sterben ließen.

Hinzu kam immer mehr die Einsicht der Bevölkerung, daß Krebs ein multifunktionales Geschehen ist und eine Tumorzerstörung nicht zum Erfolg führt. Aus diesem Grund starben zwar immer mehr Menschen an Krebs, aber die Umsatzzahlen, vor allem der Chemotherapien, stiegen bei weitem nicht so an, wie erwartet. Sorgen bereiteten auch die immer stärker aufkommenden alternativen Ärzte, die Patienten mehr und mehr davon überzeugten, daß Krebs weder eine tödliche Krankheit ist, noch daß Tumore unbedingt schnell zerstört gehören.

Gerade in den USA gab es mit Max Gerson, Royal Rife, William Coley, Harry Hoxsey, Emanuel Revici und vielen anderen genügend Ärzte, die man nicht einfach als Spinner darstellen konnte, weil sie Patienten oftmals besser helfen konnten als die großen Krebskliniken. Hinzu kamen mehr und mehr Berichte über europäische, genauer
gesagt vor allem deutsche, Krebskoryphäen wie Paul Gerhard Seeger, Otto Warburg, Johanna Budwig, Joachim Kühl, Josef Isseis usw. die einen alternativen Krebsboom auslösen könnten.

Die Betonung lag auf könnten, denn noch hatten sie es nicht erreicht. Doch je länger klar wurde, daß vor allem der Chemotherapieweg eine Sackgasse war, desto mehr erhöhten sich die Chancen, daß diese Menschen eine weltweite Bewegung auslösten, mit dem Ergebnis, daß sich immer mehr Patienten von den großen gewinnbringenden Therapien abwendeten.

Timothy verstand natürlich diese Gefahren sofort und hatte innerhalb weniger Sekunden das Bild eines Perpetuum mobiles vor seinem geistigen Auge.

Wie mit Benell abgesprochen, lud er die anderen vier Vorstände nach exakt drei Monaten zur Präsentation ein und was diese zu hören bekamen, gefiel ihnen sofort:

„Es gibt derzeit drei Hauptprobleme, die wir angehen müssen. Da ist zuerst einmal, daß unsere Kunden die ganzen teuren Forschungen fast ausschließlich selbst finanzieren. Dem muß unbedingt gegengesteuert und es muß ein System etabliert werden, daß sie zwar die Gewinne aus dem Verkauf bekommen, aber nicht die ganze Forschung bezahlen müssen.

Das nächste Problem ist, daß Krebs in den Köpfen der Menschen immer noch nicht DAS Schreckgespenst ist, das wir brauchen, damit ein Patient exakt das macht, was ein Arzt sagt. Ich denke, dieses Problem läßt sich am einfachsten lösen.

Und das dritte Problem ist, daß wir unbedingt die Menschen stoppen müssen, die behaupten, daß man Krebs auch anders als mit konventionellen Mitteln behandeln kann.

Den ganzen Artikel bei Martin Bartonitz lesen:

http://faszinationmensch.com/2012/06/06/reich-werden-eine-totsichere-anleitung/

🙂
Und hier noch ein kurzes Video mit Expertenstimmen darüber, wie uns die Petrochemie über die Zunahme von Krebes langsam zum Aussterben bringen wird, wenn wir nicht bald umlenken:
Text und VideoLink von Martin Bartonitz übernommen.

KREBS – DIE VERSCHWIEGENE WAHRHEIT !

bioclubTV

Zwischen 1974 und 1994 hat die Zahl der bösartigen Gehirntumore bei Kindern um 35 Prozent zugenommen. 20 Millionen amerikanische Kinder unter 6 Jahre sind täglich Pestiziden ausgesetzt die ihre Nahrung vergiften. So lässt sich diese Zunahme erklären. Einige Äpfel sind so giftig das ein Kind unter 5 Jahren mit nur einem Bissen bereits eine riskante Dosis von Insektiziden zu sich nimmt.
Und der Genuss von drei Hotdogs setzt Kinder so viel Nitraten aus das die Gefahr einer Leukämie Erkrankung um das 9 –fache Steigt.
Die wissenschaftlichen Folgerungen: Wir sind ausgeliefert die Natur ist ausgeliefert, wir Wissen um die Gefahr für die Natur und für uns Menschen.
🙂

Krebs FüllHorn der PharmaIndustrie

🙂
Chemotherapie: Nach Einer Chemo Wachsen Tumore Schneller!

Sinnlose Chemotherapien – Nach Einer Chemo Wachsen Tumore Schneller! Mit Studien.

Ein Forscherteam aus dem Bundesstaat Washington hatte neulich einen bemerkenswerten Aha-Moment.

Als es versehentlich die tödliche Wahrheit über Chemotherapien entdeckte, während es daran forschte, weshalb Prostatakrebszellen durch konventionelle Therapien so schwer zu beseitigen sind.

Denn es zeigt sich nun – glaubt man den Ergebnissen der Studie – dass Chemotherapien zur Behandlung oder gar zur Heilung von Krebserkrankungen überhaupt nicht geeignet sind, sondern sogar vielmehr das Wachstum und die Verbreitung von Krebszellen beschleunigen, was es schwieriger macht, die Erkrankung zu besiegen, sobald erstmals eine Chemotherapie durchgeführt wurde.

Man kann diese Entdeckung als einen Offenbarungseid der Krebsindustrie bezeichnen, der ein für alle mal beweist, dass die schulmedizinische Krebsindustrie nur betrügerischen Interessen folgt. Nicht nur ist festzustellen, dass Chemotherapien – die heutzutage den Standard der Krebstherapie darstellen – vollkommen nutzlos sind.

Den ganzen Artikel bei Maria Lourdes lesen:

http://marialourdesblog.com/chemotherapie-nach-einer-chemo-wachsen-tumore-schneller/

🙂
Bereits jeder Dritte stirbt heute an Krebs!

Und jedem Betroffenen bleibt scheinbar nichts anderes, als das Martyrium einer Chemo- oder Bestrahlungstherapie über sich ergehen zu lassen. Wie kommt es überhaupt, dass trotz Milliarden an Forschungsgeldern weltweit ein wirklich erfolgreiches Krebsheilmittel noch nicht gefunden werden konnte ja, die Fachleute sogar noch immer über die Natur der Krankheit rätseln?

Und woran liegt es, dass die Krebsrate in westlichen Industriestaaten ständig und rapide ansteigt, während es Völker auf der Erde gibt, bei denen Krebs bis auf den heutigen Tag unbekannt ist?

Den ganzen Artikel bei Lupo Cattivo lesen.

http://lupocattivoblog.com/2013/10/15/bereits-jeder-dritte-stirbt-heute-an-krebs/#comment-56350

Leider beziehen sich nicht alle Kommentare auf das KrebsThema.
🙂

ProfitTumor der KrebsIndustrie

🙂

Wie die Pharmaindustrie, mit Krebs, Geld verdient…

BleibGesundORG

Die Pharmakonzerne denken nicht daran die wirklichen Ursachen für Krebs zu bekämpfen. Sie verdienen viel mehr wenn der Krebs “in Schach” gehalten wird, als an der eigentlichen Genesung des Patienten. Es ist eigentlich nicht verwunderlich. Jedoch wird leicht und schnell vergessen, dass Parmaunternehmen in erster Linie Profitunternehmen sind. Das bedeutet ganz einfach, dass in erster Linie der Gewinn und das Geld steht und dann erst alles andere.

🙂

Krebs durch Chemotherapie?

Sterben Pharmazeuten häufiger an Krebs?
Krankenschwestern, Onkologen und Pharmazeuten hantieren sehr häufig mit Zytostatika, während sie deren Wirkung erforschen oder sie für die Patienten vorbereiten. Damit exponieren sie sich ständig selbst mit den krebsauslösenden und giftigen Substanzen, denn diese Chemikalien können extrem schnell über die Haut aufgenommen werden. Wenn diese Menschen nicht besondere Schutzmassnahmen einhalten, erkranken sie mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit selbst an Krebs.

So haben Epidemiologen Datensätze über Krebserkrankungen zwischen den 1940er Jahren und den späten 80er Jahren ausgewertet und dabei ein signifikant gestiegenes Leukämierisiko bei Onkologen und Onkologie-Schwestern festgestellt.(2) (3)

Eine weitere Studie mit mehr als 92.000 Krankenschwestern konnte offenbar ein angestiegenes Risiko für Brust- und Schilddrüsenkrebs sowie Krebserkrankungen des Nervensystems und des Gehirns bei diesen Personen feststellen.(4)

Chemotherapie aus Kampfstoff entwickelt
Während des Ersten Weltkrieges entdeckten Wissenschaftler, dass das als Massenvernichtungswaffe eingesetzte Senfgas eine wachstumshemmende Wirkung aufwies. Auf der Basis dieses Giftstoffes wurde daraufhin das erste Zytostatikum entwickelt. Und auch die chemischen Strukturen modernerer Zytostatika ähneln sehr stark der des giftigen Senfgases. Kein Wunder, dass im Umgang mit Zytostatika – zumindest in Europa – sehr strenge Sicherheitsmassnahmen empfohlen werden.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/krebs-durch-chemotherapie-ia.html

🙂

Der Krieg der Krebsindustrie gegen alternative Krebstherapien

Rick Simpson ist mit dem Versuch gescheitert, von den kanadischen Gesundheitsbehörden die Zulassung für sein Hanföl zu erreichen, obwohl er beweisen konnte, dass es viele Krebspatienten in seiner Stadt geheilt hatte, und zwar kostenlos. Inzwischen ist ihm klar, dass die Krebsindustrie gar keine Heilung anstrebt.

http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/paul-fassa/der-krieg-der-krebsindustrie-gegen-alternative-krebstherapien.html

🙂

Beweis: Krebsindustrie will keine Heilung

An der University of Alberta in Edmonton, Kanada, wurde eine sichere und wirksame Heilmethode gegen Krebs entdeckt mit einem Medikament, das zuvor gegen seltene Stoffwechselstörungen angewendet wurde. Doch die Pharmaindustrie zeigt kein Interesse an weiterer Forschung über die Substanz Dichloracetat (DCA), über die bereits 2007 berichtet wurde. Und warum nicht? Weil DCA nicht mehr durch Patent geschützt ist.

http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/pf-louis/beweis-krebsindustrie-will-keine-heilung-nicht-einmal-durch-medikamente.html

🙂

Steigende Zahl von Brustkrebs-Überdiagnosen nach gefährlichen und unnötigen Mammografien
Ethan A. Huff
Fast täglich liefern neue Studien immer mehr Beweise dafür, dass das Ritual des Brustkrebsscreenings – die Mammografie – die in es gesetzten hohen Erwartungen nicht erfüllt.

Bei einer neueren Untersuchung, deren Ergebnisse im New England Journal of Medicine (NEJM) veröffentlicht wurden, analysierten die Forscher Mammografiedaten der vergangenen mehr als 30 Jahre. Das Resultat: Fast 1,5 Millionen Frauen wurden unnötigerweise behandelt wegen Krebstumoren, die keine Gefahr darstellten oder die eigentlich gar nicht existierten.

http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/ethan-a-huff/steigende-zahl-von-brustkrebs-ueberdiagnosen-nach-gefaehrlichen-und-unnoetigen-mammografien.html

🙂

HaftungsAusschluss wie immer alles ohne Gewehr.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Blogbeilage und fragen Sie Ihren Heiler, MedizinMann, Schamanen, Arzt oder Apotheker .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s