Den Haag fordert Auslieferung von Gaddafi-Sohn Saif al-Islam vergeblich // Internationale Gemeinschaft solle Urteile nicht akzeptieren

Wissenschaft3000 ~ science3000

Saif al-Islam beobachtete bereits im Mai des vergangenen Jahres seinen Prozess von Zintan aus.foto: reuters/stringer
Saif al-Islam beobachtete bereits im Mai des vergangenen Jahres seinen Prozess von Zintan aus.

Nach Gaddafi-Todesurteil Kritik an libyscher Justiz

Astrid Frefel  28. Juli 2015

Auch Todesurteile gegen acht weitere frühere Regime-Mitglieder – Zuletzt auch Drohungen gegen Richter

Tripolis/Kairo – Jener Angeklagte, der am Dienstag im Zentrum des Interesses stand, war nicht unter den Angeklagten im Gerichtssaal in Tripolis. Saif al-Islam, Sohn des ehemaligen libyschen Diktators Muammar al-Gaddafi und einst als dessen designierter Nachfolger gehandelt, sitzt stattdessen in einer Zelle in der Stadt Zintan in den Nafusa-Bergen.

Dort wird er von einer Miliz festgehalten, die ihn seit seiner Ergreifung im Jahr 2011 als Faustpfand hält. Die Zintani hatten während des Prozesses, der über ein Jahr gedauert hatte, aber zumindest ermöglicht, dass Saif hin und wieder per Videolink in den Gerichtssaal von Tripolis zugeschaltet wurde.

Bestätigung durch höhere Instanz nötig

Der vorsitzende Richter verkündete Dienstagfrüh in einer vom Fernsehen…

Ursprünglichen Post anzeigen 322 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s